Leonic Header
Biographie

The story of the lion

Das Sternzeichen des Sängers Maurizio Oliva ist Löwe. Da lag es nahe, der eigenen Band einen entsprechenden Namen zu geben, bestimmt doch seine raue Stimme letztendlich zweifellos den kräftigen Sound von LEONIC aus München.

Wer die Band noch aus den Anfangstagen um 2008 kennt: Die Musik ist heute eine andere. Vom Alternative Rock hat sich das Quintett mehr in Richtung melodischen Metal und Hard Rock entwickelt. Und letztendlich ist Maurizio Oliva der einzige Überlebende aus der Anfangszeit. Der bärtige und stets mit einer Mütze ausgestattete Sänger kommt eigentlich aus dem R’n’B-Bereich und verdiente sich dort seine ersten musikalischen Sporen. Oliva konnte sich aber mit der Entwicklung in Richtung Hip- Hop und Gangsta-Rap nicht mehr anfreunden.

Eine neue musikalische Heimat boten ihm dann gitarrenlastige Bands wie HIM, Audioslave oder sogar KOЯN. Der Sound von LEONIC zeichnet sich durch stets melodische und eingängige Songs aus. Die dominanten Gitarrenwände und das powervolle Drumming geben den Songs die nötige Härte. Stilistisch gibt es keine Grenzen. Egal ob 80s Einflüsse oder moderne Elemente wie Raps, alles wird zu einem schlüssigen und unverwechselbaren Stil verwoben. Mit Alex Rachel (Gitarre), Fabian Pleiner (Bass), Filip Piplica (Keyboard) und Klaus Merfeld (Schlagzeug) hat Oliva dann schlussendlich kongeniale Partner gefunden.

Mit ihrem einzigartigen Sound haben sie schon in zahlreichen Konzerten das Live- Publikum überzeugen können, unter anderem auch als Support Acts bei namenhaften Bands wie House Of Lords und Preacher Stone.

Biographie (1)